CVJM

CVJM

Die Planungen für die Aktionen des Jahres sind abgeschlossen.

Wir besuchen, machen und...

weiterlesen
Lippinghausen

Lippinghausen

Das Weltdorf mit Herz

Previous
Next
 
Sie sind hier: 

Bezirk
Lippinghausen

Kontakt

Ev.-Luth.
Stephanus-Kirchengemeinde
Bezirk Hiddenhausen

Neuer Weg 3  | 32120 Hiddenhausen
T: 0 52 23 - 87 08 4
F: 0 52 23 - 87 75 98

Pfarrerin
Vera Gronemann
Neuer Weg 5
T: 0 52 23 - 88 67
E: gronemann(@)stephanus-hiddenhausen.de

Gemeindebüro
Angelika Ruch
Neuer Weg 3
E: ruch(@)stephanus-hiddenhausen.de
Dienstags: 15:00–17:00 Uhr
Donnerstags: 8–12:00 Uhr
T: 0 52 21 - 6 79 83
F: 0 52 21 - 99 68 79

Küsterin
Regine Barral
T: 0 52 21 - 6 44 96

Unsere Kirche
Mittelpunkstr. 57
32120 Hiddenhausen

Ev. Kindergarten Lippinghausen
Leitung: Brigitte Sussick
Untere Ringstr. 6
32120 Hiddenhausen
T: 0 52 21 - 6 19 16
E: hf-kita-lippinghausen(@)kirchenkreis-herford.de

Alle Kontakte
ausklappen

Geschäftsführendes Gemeindebüro

Angelika Ruch
Erdbrügge 13
T: 0 52 23 - 87 80 83
F: 0 52 23 - 87 89 91
E: ruch(@)stephanus-hiddenhausen.de

Diakoniestation Lippinghausen

Am Rathausplatz 11
T: 0 52 21 - 6 49 55
F: 0 52 21 - 68 80 19
E: hiddenhausen(@)diakoniestationen-herford.de
Internet: www.diakoniestationen-herford.de

Jugendreferent

Michael Finzel
Neuer Weg 3
T: 0 52 23 - 1 80 63 27
E: ej-hiddenhausen(@)gmx.de
Internet: www.ej-hiddenhausen.de

Ehe- und Lebensberatung e.V. "Mut tut gut!"

Herford
T: 0 52 21 - 2 76 03 76
Offene Sprechstunde: Di. 18:00-19:00, Do. 11:00-12:00 Uhr

Bünde
T: 0 52 23 - 4 91 18 79
Offene Sprechstunde: Mo. 10:00-11:00, Mi. 18:00-19:00 Uhr

Telefonseelsorge (kostenfrei)

T: 0800 1110111 oder 0800 1110222

EILSHAUSEN

Pfarrerin

Renata Pense
Buchenkamp 8
T: 0 52 23 - 6 87 98 61
E: pense(@)stephanus-hiddenhausen.de

Gemeindebüro

Angeliga Ruch
Erdbrügge 13
T: 0 52 23 - 87 80 83
FAX: 0 52 23 - 87 89 91
E: ruch(@)stephanus-hiddenhausen.de

Dienstag: 8:00-12:00 Uhr

Freitag: 8:00-10:00 Uhr

Küsterin für die Kirche

Nicole Crombie
T: 0 52 21 - 58 93 446

Küsterin für das Gemeindehaus in der Erdbrügge 13

Melanie Wächter
T: 0176 – 44 78 05 00

Evangelische Kindertagesstätte Arche

i.V. Frau Silke Knöner
Buchenkamp 4
32120 Hiddenhausen

T: 0 52 23 - 8 32 37
E: bensch(@)stephanus-hiddenhausen.de

HIDDENHAUSEN

Pfarrerin

Vera Gronemann
Neuer Weg 5
T: 0 52 23 - 88 67
E: gronemann@stephanus-hiddenhausen.de

Gemeindebüro

Angelika Ruch
Neuer Weg 3
T: 0 52 23 - 87 08 4
FAX: 0 52 23 - 87 75 98
E: ruch(@)stephanus-hiddenhausen.de

Dienstag: 15:00-17:00 Uhr

Donnerstag: 8:00-12:00 Uhr

Küsterdienst

Frau Irina Derksen
T: 0 52 23 - 7 92 34 97

Evangelische Kindertagesstätte

Silke Heller
Am Kindergarten 10
32120 Hiddenhausen

T: 0 52 23 - 8 32 00
E: heller(@)stephanus-hiddenhausen.de

LIPPINGHAUSEN

Pfarrerin

Vera Gronemann
Neuer Weg 5
T: 0 52 23 - 88 67
E: gronemann@stephanus-hiddenhausen.de

Angelika Ruch
Neuer Weg 3
T: 0 52 23 - 87 08 4
FAX: 0 52 23 - 87 75 98
E: ruch(@)stephanus-hiddenhausen.de

Dienstag: 15:00-17:00 Uhr

Donnerstag: 8:00-12:00 Uhr

Küsterin

Regine Barral
T: 0 52 21 - 6 44 96

Evangelische Kindertagesstätte

Frau Brigitte Sussick
Untere Ringstrasse 6
32120 Hiddenhausen

T: 0 52 21 - 6 19 16
E: hf-kiga-lippinghausen(@)kirchenkreis-herford.de

OETINGHAUSEN

Pfarrer

Martin Brings
T: 0 52 21 - 68 98 81
E: brings(@)stephanus-hiddenhausen.de

Gemeindebüro

Angelika Ruch
Fasanenstr. 9
T: 0 52 21 - 68 98 80
FAX: 0 52 21 - 68 98 82
E: ruch(@)stephanus-hiddenhausen.de

Montag: 8:00-12:00 Uhr

Freitag: 14:00-16:00 Uhr

Gemeindehaus

Milchstraße 166
T: 0 52 21 - 6 79 66

Küsterin

Ricarda Wächter
T: 0 52 21 - 28 11 45

Evangelische Kindertagesstätte

Frau Nicole Düding
Fasanenstrasse 8
32120 Hiddenhausen

T: 0 52 21 - 6 58 92
E: dueding(@)stephanus-hiddenhausen.de

SCHWEICHELN-BERMBECK

Pfarrerin

Katharina Baumann-Schulz
T: 0 52 21 - 6 21 50
E: baumann-schulz(@)stephanus-hiddenhausen.de

Gemeindebüro

Claudia Pallas
Am Uphof 11
T: 0 52 21 - 9 61 90 60
FAX: 0 52 21 - 6 65 50
E: pallas(@)stephanus-hiddenhausen.de

Dienstag: 9:00-12:00 Uhr
Mittwoch: 9:00-12:00 Uhr

Küsterin, Hausmeisterin

Jennifer Winter
T.: 0 52 23 - 98 55 65 5
E.: winter(@)stephanus-hiddenhausen.de

Evangelische Kindertagesstätte

Frau Heike Käsemann
Im Wulramsiek 3
32120 Hiddenhausen

T: 0 52 21 - 6 21 82
E: hackemack(@)stephanus-hiddenhausen.de

SUNDERN

Pfarrer

Kai-Uwe Spanhofer
Am Uphof 11
T: 0 52 21 - 6 12 67
E: spanhofer(@)stephanus-hiddenhausen.de

Gemeindebüro

Claudia Pallas
Am Uphof 11
T: 0 52 21 - 9 61 90 60
FAX: 0 52 21 - 6 65 50
E: pallas(@)stephanus-hiddenhausen.de

Dienstag: 9:00-12:00 Uhr
Mittwoch: 9:00-12:00 Uhr

Küsterin, Hausmeisterin

Jennifer Winter
T.: 0 52 23 - 98 55 65 5
E.: winter(@)stephanus-hiddenhausen.de

Evangelische Kindetagesstätte

Frau Janina Collmeier
Siedlungsstrasse 31
32120 Hiddenhausen

T: 0 52 21 - 6 15 40
E: collmeier(@)stephanus-hiddenhausen.de

József Opicz ist unser Organist und Chorleiter

Sehr geehrte und liebe Gemeinde,

zunächst einmal möchte ich mich bedanken, dass ich ab Februar in den Gottesdiensten in Lippinghausen tätig sein darf. 

Meinen Name ist József Opicz. Mein Familienname ist vielleicht auch in Deutschland bekannt, ich komme jedoch aus Ungarn. Hier bin ich 1988 geboren und bei meiner Familien aufgewachsen, bis ich meine Schulabschlüsse fertig hatte.

Eigentlich bin ich schon viele Jahre Kirchenmusiker; ich habe ein ungarisches Diplom und bin außerdem Musiklehrer.

Im Juni möchte ich ein weiteres Pädagogik-Lehrdiplom in Budapest absolvieren. In Ungarn hatte und habe ich ein sehr vielfältiges Konzertleben mit der Orgel, mit meinem professionelle Kammerchor, und als Kammer- und Solosänger (Kontratenor).

Im Laue der Zeit möchte ich in Lippinghausen auch verschiedene Musikprogramme organisieren.  

Im letzten Jahr war ich Musiklehrer in einer Musikschule, und hatte dort mit kleinen Kindern hatte Gehörbildungsunterricht. Seit 2008 unterrichte ich jeweils im Juli im Kantorinstitut der Ungarischen Evangelischen Kirche Fót Liturgisches Orgelspiel,  Harmonium und Gehörbildung.  

Ich bin ab diesem Semester Student in Hochschule für Kirchenmusik Herford. Meine Ziel ist, ein deutsches Diplom zu bekommen. 

Ich hoffe, das ich mit meinem Dienst als Musiker die Gottesdienste und Veranstaltungen in Lippinghausen bereichern kann und wünschhe Ihnen alles Gute und ein gesegnetes neues Jahr!  

József Opicz

„Singet dem Herrn ein neues Lied…“

 

Diese Überschrift ist der Anfang eines Liedes, das zwar nicht mehr ganz so neu ist, - vielleicht aus den 70ger Jahren – welches aber einen Schwung in der Melodie und im Rhythmus hat, der sich beim  Singen ansteckend auf die Seele überträgt.

Eine frische Brise soll auch beim Singen durch unsere Gemeinde wehen, denn der Bezirksausschuss möchte es ermöglichen, dass alle, denen schon länger nach gemeinschaftlichem Singen außerhalb der traditionellen Chorarbeit zu Mute ist, ab März im Gemeindehaus eine Gelegenheit dazu haben.

Am Dienstag, 8. März 2014 um 19:30 Uhr

soll die neue Singgemeinschaft gegründet werden.

Vielleicht fragt sich so manche/r jetzt:

Worin wird sich der neue Chor vom traditionellen Kirchenchor unterscheiden?

·         Es wird nicht unbedingt mehrstimmig gesungen

·         Das Singen orientiert sich an neuerem Liedgut, u.a. Gospel und Liedern aus aller Welt

·         Das Singen der Lieder wird durch Klavierbegleitung unterstützt

·         Es besteht die Möglichkeit eigene Vorschläge und Wünsche mitzubringen

·         Das Singen ist nicht in erster Linie auf Auftritte hin ausgerichtet

 

Wie soll geprobt werden?

·         Jede Probe wird mit einem „Warm Up“ beginnen, (ankommen, locker werden, die Stimme eingewöhnen)

·         Lieder aus „WORTLAUTE“ sind zunächst vorgesehen, also die neueren Lieder, die unser Kirchen-Gesangbuch modern ergänzen

·         Das Repertoire kann gerne mit eigenen Vorschlägen erweitert werden

·         Die Proben finden im 14tägigen Rhythmus statt

·         Die Probenzeit soll 45 Minuten betragen

Die genaue Anfangszeit wird noch bekannt gegeben (war zu Redaktionsschluss noch nicht bekannt).

 

Für wen ist dieses Angebot?

·         Für Menschen, die schon immer gerne singen und die neue Lieder kennen lernen wollen

·         Die ausprobieren  wollen, ob das Singen etwas für sie ist

·         Die Lieder aus aller Welt kennenlernen möchten

·         Die ihre stimmlichen Möglichkeiten erweitern wollen

·         Die etwas für ihre Entspannung und für ihre Seele tun wollen

·         Die geistige Anregungensuchen

 

Herzliche Einladung an alle, die neugierig geworden sind!

Mehr Fragen kann Ihnen Reinhilde Koch-Bökenkamp beantworten.

Telefon: 05221- 82426

Der Projektchor

 

Die Zeit zum Singen ist da! (Hohelied Salomos 2,12)

 

 

 

Wir Mitglieder vom Projektchor Lippinghausen sind sehr froh, dass wir seit Herbst 2013 vertretungsweise mit Ralf Tautz singen dürfen.

 

Da unser regulärer Chorleiter Ingo Drebes ein Sabbatjahr einlegt, und wir auf unsere Übungsstunden jeden 2. Donnerstag nicht verzichten wollten, waren wir im letzten Sommer auf Chorleitersuche.

 

Durch einen glücklichen Zufall lernten wir Ralf Tautz kennen, der vor einem Jahr mit seiner Lebensgefährtin Kerstin und deren Tochter Henriette nach Lippinghausen gezogen ist.

 

Zu unserem Glück erklärte er sich bereit, unseren Chor übergangsweise zu leiten.

 

Ralf begleitet uns wunderbar auf dem Klavier und singt mit uns englische und afrikanische Lieder. Zur Zeit proben wir für die Konfirmation in Lippinghausen.

 

Der Kirchenchor

„Das ist ein köstlich Ding“

was das Singen bewirken kann

 

„Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist“ hat Victor Hugo einmal gesagt.

 

Ist es vielleicht das, was die meisten von uns bewegt, ihre Stimme zu gebrauchen und zu singen – wenn auch in unterschiedlicher Form?

Bei meinen Recherchen über die Wirkung des Singens, stieß ich auf interessante Erkenntnisse!

Bei einem Chor in Frankfurt hat man vor und nach der Chorprobe Speichelproben der SängerInnen ausgewertet und festgestellt, dass während der Probe die Abwehrzellen in den Schleimhäuten, - das Immunglobulin -  um 240% gestiegen war! 

Auch Professor Wolfram Seidner, Facharzt für Phoniatrie an der Charite Berlin und selbst ausgebildeter Sänger, sagt aus, dass das Singen die Gesundheit fördert: 10 bis 15 Minuten davon reichen schon aus, um unser Herz-Kreislaufsystem zu stabilisieren.

Die intensivere Atmung beim Singen sorgt für eine bessere Sauerstoffversorgung in den Organen und im Gehirn.

Wobei wiederum der Genuss von zu viel Alkohol und zu wenig Schlaf der Stimme schadet.

Der Musiktherapeut Wolfgang Bossinger hat sich auch mit dem Phänomen des Singens beschäftigt:

Er spricht vom „Gesundheitserreger“ Aktives Singen, was sich ja auch aus der oben beschriebenen Abwehrsteigerung her erklärt.

Ganz allgemein kommt es beim Singen einfacher Lieder ohne Noten, zu einer verlangsamten Atmung, wobei sich auch die Gehirnwellen so verändern, dass eine allgemeine Entspannung stattfindet.

Besonders das Singen in einer Gruppe fördert diesen Prozess, und hebt die Stimmung, wodurch wiederum Depressionen vermindert werden.

Im Gehirn werden vermehrt „Glückshormone“ ausgeschüttet, und Stresshormone wie Cortisol abgebaut, wodurch das  Angst- und Schmerzerleben reduziert wird.

Dabei wird der Strom der Alltagsgedanken unterbrochen zu Gunsten eines Wohlgefühls.

Der ruhige Atemfluss geschieht tiefer, wodurch auch eine Entgiftung des Körpers über die Lunge in Gang gesetzt wird.

Ist es da noch ein Wunder, was Schwedische Forscher in den 90ger Jahren in einer Studie mit mehr als 12000 Menschen herausgefunden haben: Chorsänger haben eine höhere Lebenserwartung.

Wer auf solch einfache Weise Stress, schlechte Gedanken und Gifte im Körper abbauen kann, hat neben der Chance, länger zu leben, auch die Gelegenheiten sein langes Leben singend immer wieder angenehm zu er-füllen.

 

In diesem Sinne wünsche ich allen einen wunderbaren Zugang zum Singen.

Ihre Reinhilde Koch-Bökenkamp