Die St. Gangolf-Pfarrkirche

Die St. Gangolf-Pfarrkirche

Wollen Sie mehr über unsere denkmalgeschützte Kirche erfahren? Lesen Sie hier mehr dazu... weiterlesen
Engagement für Kirche und Gemeindehaus

Engagement für Kirche und Gemeindehaus

Der Förderverein hilft Kirche und Gemeindehaus zu erhalten. Neugierig? Lesen Sie hier... weiterlesen
Worte zum Nachdenken

Worte zum Nachdenken

Sie finden Interessantes und Nachdenkliches in unserer Rubrik »Angedacht« ...
Unser Bezirk Hiddenhausen

Unser Bezirk Hiddenhausen

Was hier los ist, was wer macht und interessante Informationen finden Sie auf unseren... weiterlesen
Previous
Next
 
Sie sind hier: 

Bezirk
Hiddenhausen

Kontakt

Ev.-Luth.
Stephanus-Kirchengemeinde
Bezirk Hiddenhausen

Neuer Weg 3  | 32120 Hiddenhausen
T: 0 52 23 - 87 08 4
F: 0 52 23 - 87 75 98

Pfarrer
Ulrich Rottschäfer
Neuer Weg 5
T: 0 52 23 - 88 67
E: rottschaefer(@)stephanus-hiddenhausen.de

Gemeindebüro
Claudia Freitag
E: freitag(@)stephanus-hiddenhausen.de
Dienstags: 14:30–16:30 Uhr
Donnerstags: 10:00-12:15 Uhr
Freitags: 8:30–12:15 Uhr

Ehrenamtlicher Küsterdienst
Tim Kaiser
T: 0 52 23 - 8 33 52

St. Gangolf-Kirche Hiddenhausen
Löhnerstr. 201
32120 Hiddenhausen

Ev. Kindergarten Hiddenhausen
Leitung: Silke Heller
Am Kindergarten 10
32120 Hiddenhausen
T: 0 52 23 - 8 32 00
E: kita-hiddenhausen(@)stephanus-hiddenhausen.de

Alle Kontakte
ausklappen

Geschäftsführendes Gemeindebüro

Claudia Freitag
Erdbrügge 13
T: 0 52 23 - 87 80 83
F: 0 52 23 - 87 89 91
E: freitag(@)stephanus-hiddenhausen.de

Diakoniestation Lippinghausen

Am Rathausplatz 11
T: 0 52 21 - 6 49 55
F: 0 52 21 - 68 80 19
E: hiddenhausen(@)diakoniestationen-herford.de
Internet: www.diakoniestationen-herford.de

Jugendreferent

Michael Finzel
Neuer Weg 3
T: 0 52 23 - 1 80 63 27
E: ej-hiddenhausen(@)gmx.de
Internet: www.ej-hiddenhausen.de

Ehe- und Lebensberatung e.V. "Mut tut gut!"

Herford
T: 0 52 21 - 2 76 03 76
Offene Sprechstunde: Di. 18:00-19:00, Do. 11:00-12:00 Uhr

Bünde
T: 0 52 23 - 4 91 18 79
Offene Sprechstunde: Mo. 10:00-11:00, Mi. 18:00-19:00 Uhr

Telefonseelsorge (kostenfrei)

T: 0800 1110111 oder 0800 1110222

EILSHAUSEN

Pfarrerin

Renata Pense
Buchenkamp 8
T: 0 52 23 - 6 87 98 61
E: pense(@)stephanus-hiddenhausen.de

Gemeindebüro

Claudia Freitag
Erdbrügge 13
T: 0 52 23 - 87 80 83
FAX: 0 52 23 - 87 89 91
E: freitag(@)stephanus-hiddenhausen.de

Dienstag: 9:00-12:00 Uhr

Freitag: 13:00-15:00 Uhr

Küsterin, Hausmeisterin

Inge Normann
T: 0 52 23 - 79 21 06 03

Evangelische Kindertagesstätte Arche

Justine Lowack
Buchenkamp 4
32120 Hiddenhausen

T: 0 52 23 - 8 32 37
E: bensch(@)stephanus-hiddenhausen.de

HIDDENHAUSEN

Pfarrer

Ulrich Rottschäfer
Neuer Weg 5
T: 0 52 23 - 88 67
E: rottschaefer(@)stephanus-hiddenhausen.de

Gemeindebüro

Claudia Freitag
Neuer Weg 3
T: 0 52 23 - 87 08 4
FAX: 0 52 23 - 87 75 98
E: freitag(@)stephanus-hiddenhausen.de

Dienstag: 14:30-16:30 Uhr

Donnerstag: 10:00-12:15 Uhr

Freitag: 8:30-12:15 Uhr

Ehrenamtlicher Küsterdienst

Tim Kaiser
T: 0 52 23 - 8 33 52

Evangelische Kindertagesstätte

Silke Heller
Am Kindergarten 10
32120 Hiddenhausen

T: 0 52 23 - 8 32 00
E: heller(@)stephanus-hiddenhausen.de

LIPPINGHAUSEN

Pfarrer

Ulrich Rottschäfer
Neuer Weg 5
T: 0 52 23 - 88 67
E: rottschaefer(@)stephanus-hiddenhausen.de

Claudia Freitag
Neuer Weg 3
T: 0 52 23 - 87 08 4
FAX: 0 52 23 - 87 75 98
E: freitag(@)stephanus-hiddenhausen.de

Dienstag: 14:30-16:30 Uhr

Donnerstag: 10:00-12:15 Uhr

Freitag: 8:30-12:15 Uhr

Küsterin

Regine Barral
T: 0 52 21 - 6 44 96

Evangelische Kindertagesstätte

Frau Brigitte Sussick
Untere Ringstrasse 6
32120 Hiddenhausen

T: 0 52 21 - 6 19 16
E: hf-kiga-lippinghausen(@)kirchenkreis-herford.de

OETINGHAUSEN

Pfarrer

Martin Brings
T: 0 52 21 - 68 98 81
E: brings(@)stephanus-hiddenhausen.de

Gemeindebüro

Claudia Freitag
Fasanenstr. 9
T: 0 52 21 - 68 98 80
FAX: 0 52 21 - 68 98 82
E: freitag(@)stephanus-hiddenhausen.de

Montag: 9:00-12:30 Uhr

Donnerstag: 15:00-18:30 Uhr

Gemeindehaus

Milchstraße 166
T: 0 52 21 - 6 79 66

Küsterin

Ricarda Wächter
T: 0 52 21 - 28 11 45

Evangelische Kindertagesstätte

Frau Nicole Düding
Fasanenstrasse 8
32120 Hiddenhausen

T: 0 52 21 - 6 58 92
E: dueding(@)stephanus-hiddenhausen.de

SCHWEICHELN-BERMBECK

Pfarrerin

Katharina Baumann-Schulz
T: 0 52 21 - 6 21 50
E: baumann-schulz(@)stephanus-hiddenhausen.de

Gemeindebüro

Claudia Pallas
Am Uphof 11
T: 0 52 21 - 9 61 90 60
FAX: 0 52 21 - 6 65 50
E: pallas(@)stephanus-hiddenhausen.de

Dienstag: 9:00-12:00 Uhr
Mittwoch: 9:00-12:00 Uhr

Küsterin, Hausmeisterin

Jennifer Winter
T.: 0 52 23 - 98 55 65 5
E.: winter(@)stephanus-hiddenhausen.de

Evangelische Kindertagesstätte

Frau Heike Hackemack
Im Wulramsiek 3
32120 Hiddenhausen

T: 0 52 21 - 6 21 82
E: hackemack(@)stephanus-hiddenhausen.de

SUNDERN

Pfarrer

Kai-Uwe Spanhofer
Am Uphof 11
T: 0 52 21 - 6 12 67
E: spanhofer(@)stephanus-hiddenhausen.de

Gemeindebüro

Claudia Pallas
Am Uphof 11
T: 0 52 21 - 9 61 90 60
FAX: 0 52 21 - 6 65 50
E: pallas(@)stephanus-hiddenhausen.de

Dienstag: 9:00-12:00 Uhr
Mittwoch: 9:00-12:00 Uhr

Küsterin, Hausmeisterin

Jennifer Winter
T.: 0 52 23 - 98 55 65 5
E.: winter(@)stephanus-hiddenhausen.de

Evangelische Kindetagesstätte

i. V. Frau Janina Collmeier
Siedlungsstrasse 31
32120 Hiddenhausen

T: 0 52 21 - 6 15 40
E: collmeier(@)stephanus-hiddenhausen.de

Bezirk Hiddenhausen

Herzlich Willkommen!

Auf unserer Website finden ie alle wichtigen Informationen, Ankündigungen und Termine rund um unsere Gemeinde in Hiddenhausen. Haben Sie Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie uns unter hiddenhausen(@)stephanus-hiddenhausen.de oder nehmen Sie telefonisch Kontakt zu uns auf (siehe Kontakt, linke Spalte).

 

Ilka Großegödinghaus feiert ihr 25. Dienstjubiläum

„Einfach spitze, dass du da bist“ singen die Kinder für ihre beliebte Erzieherin Ilka Großegödinghaus, die am 1. August 2017 auf eine 25-jährige berufliche Tätigkeit in der Ev. KiTa Hiddenhausen zurückblicken kann.
Vom 01.08.1992 bis zum 31.07.1993 absolvierte sie ihr Anerkennungsjahr bereits in der Kita und übernahm anschließend gleich die Gruppenleitung der damaligen Marienkäfergruppe. 1996 übernahm sie die Leitung der Einrichtung zunächst als Schwangerschaftsvertretung für Frau Silke Heller und schließlich fest bis zu der Geburt ihres Kindes Emma im Januar 2009. Nach der Elternzeit kehrte die Erzieherin Ilka Großegödinghaus als Gruppenleiterin zurück.
Mit ihrer positiven und engagierten Art, mit viel Herz und Energie, mit Rat und Tat, Verlässlichkeit und Vertrauen prägt Ilka Großegödinghaus die Arbeit in  der KiTa. Sie wird geschätzt bei Groß und Klein. Trägervertreter, Kolleginnen, Elternbeiratsvertreter und der Vorstand des Fördervereins danken der Jubilarin am 7. August 2017 in einer kleinen Feierstunde für die engagierte Arbeit und wünschen weiterhin viel Freude und Gottes Segen.



Mehr Fotos finden Sie hier


Im Zusammenhang mit ihrem  Dienstjubiläum stellte Andrea Fenzl, Ev. Bezirksausschuss Hiddenhausen, Ilka Großegödinghaus fünf Fragen zu ihrer Arbeit und ihrem Leben:

1. 
AF: Was ist Dein Lebensmotto?

 
IG: In meinem Leben hat schon immer das Motto gelautet, "alles wird gut"! Egal, mit was und wem mich mein Leben überrascht hat, es ist alles gut gegangen! Das habe ich natürlich auch den Menschen zu verdanken, die um mich herum sind, meiner kleinen Familie, meinen Eltern, Freunden und Arbeitskolleginnen! "Mein Glas ist immer halb voll", und in jetzt 46 Jahren kann ich auf vieles Schöne zurückblicken, aber es gab auch einiges, das schwer zu tragen und ertragen war. Und doch denke ich immer, ich schaffe das, "alles wird gut"!

2. 
AF: Warum hast Du Deinen Beruf für Dich ausgewählt?

 
IG: Mir war schon als Kindergartenkind klar, dass ich Kinderkrankenschwester werden möchte. Diese Ausbildung habe ich auch begonnen, aber schon im ersten Jahr wieder abgebrochen. Da mir aber die Arbeit mit den Kindern so viel Spaß gemacht hatte, entschied ich mich, Erzieherin zu werden.Und das war auch gut so! Es ist auch heute noch mein Traumberuf, denn Kinder sind etwas Wundervolles!

3. 
AF: Hat sich im Laufe der 25 Jahre etwas besonders an Deinem Berufsbild verändert? Wenn ja, was?

 
IG: Es hat sich so vieles verändert: Die Betreuungsformen, die Öffnungszeiten, die pädagogische Arbeit, das Miteinander, die Anforderungen, die Konzeption, Kinder, Eltern, deren Wünsche, Erwartungen und Ängste, ... Aber Veränderungen sind ja nicht immer schlecht! Die KiTa und deren Arbeit wächst daran! Manches von "früher" vermisse ich, aber was vor 25 Jahren gut war, ist heute oftmals nicht mehr umsetzbar! Und darum muss man mit Veränderungen positiv umgehen, "alles wird gut;)"!

4. 
AF: In Deiner täglichen Arbeit schenkst Du mit Deiner positiven und engagierten Art den Kindern Geborgenheit und vielfältige Anregungen. Was macht Dir an Deinem Beruf am meisten Spaß?

 
IG: Mein Beruf ist der schönste Beruf den man sich denken kann! Jeden Morgen, wenn ich meinen Arbeitstag beginne und die KiTa betrete, werde ich mindestens von einem Kind umarmt oder mein Spitzname "Gödi" wird mir voller Freude entgegengerufen! Wer hat das schon in seinem Job?Jeden Morgen betrete ich die Gruppe und weiß, ich bin willkommen und angenommen! Nicht nur bei mir zu Hause, durch meine kleine Familie, fühle ich mich geliebt, sondern auch in meiner Arbeit! Kinder sind wie ein weißes Blatt Papier, sie sind rein, ehrlich, begeisterungsfähig und neugierig!

5. 
AF: Seit 1992 hast Du immer wieder verantwortungsvolle Positionen in unserer KiTa eingenommen, entweder als Gruppenleiterin oder auch über Jahre als KiTa-Leiterin. Was spornt Dich immer wieder an, Dich so intensiv zu engagieren?

 
IG: Der Evangelische Kindergarten Hiddenhausen ist "mein Kindergarten"! Ich bin hier "groß" geworden! In meinem Praktikum fühlte ich mich schon angenommen, respektiert und dazugehörig. Das bestätigte sich ein Jahr später in dem Angebot der Gruppenleitung, dann der KiTa-Leitung,... Die KiTa ist zu meinem zweites Zuhause geworden, sie liegt mir am Herzen! Dort sind Menschen, groß und klein, die ich wirklich mag, dort fühle mich wohl, sicher und geborgen. Freundschaften haben sich über die Jahre entwickelt, die ich nicht mehr missen möchte! Und für Menschen, die man mag, tut man doch alles, oder!?


Aspekte zur Geschichte der Eheschließung

Ursprünglich diente die Ehe einem umfassenden Schutz: sie sicherte die
Erbfolge, kontrollierte das Verhalten junger Frauen, wies Mann und Frau klare Aufgaben in der Familie zu, etwa bei der Kindererziehung, war eine Institution, die lebenslang Ernährung und Unterstützung versprach.

Pfarrer Rottschäfers Gedanken zum Thema Trauung lesen Sie hier

 

 

Unsere Kirche

St. Gangolf-Pfarrkirche

Die St. Gangolf-Pfarrkirche

Bislang wurde vermutet, dass die Kirche im Kern ein romanische Pfarrkirche sei, deren Geschichte bis in die Zeit vor der Christianisierung Westfalens zurückreicht. Allerdings gibt es von ca. 800 bis 1300 keinen einzigen bekannten baulichen Hinweis über das Kirchengebäude. Wie umfangreiche Recherchen erst in diesem Jahr (2011) ergeben haben, ist die heutige Kirche gut 500 Jahre alt.
Weiterlesen